"Aktion Scharf" gegen Radweg-Blockierer.

„Aktion-Scharf“ gegen Radweg-Blockierer!

Für mich ist das Fahrrad in der warmen Jahreszeit das perfekte Verkehrsmittel für die Stadt. Leider werden unsere Geh- und Radwege jedoch immer wieder als Abstellflächen für Autos missbraucht. Damit muss jetzt Schluss sein!

Dieses rücksichtslose Verhalten ist nämlich nicht nur ärgerlich für uns Radfahrer, sondern sorgt auch immer wieder für gefährliche Situationen. Beispielsweise, wenn Radfahrer aufgrund blockierter Radwege auf Gehwege ausweichen müssen.

Mehr Schutz für Radfahrer

Gerade zu Frühlingsbeginn ist es mir wichtig, das rüpelhafte Verhalten mancher Autolenker schleunigst abzustellen. Autofahrer müssen Rad- und Gehwege unbedingt freihalten. Wir werden deshalb gemeinsam mit der Linzer Polizei eine „Aktion-Scharf“ gegen Radweg-Blockierer durchführen. Ziel ist es, die Sicherheit der Linzer Radfahrer zu erhöhen.

Achtung bei Schrägparkplätzen

Sollte diese erste Aktion nicht wirken, werde ich bauliche Maßnahmen zum Schutz der Radfahrer ergreifen. Besonders bei Schrägparkplätzen, die an Radwege grenzen und nicht für überlange Autos gedacht sind, besteht dann dringend Handlungsbedarf.

Linz bald noch fahrradfreundlicher

Ich habe als Verkehrsreferent noch einiges vor, um Linz radfahrfreundlicher zu machen. Neben der Verbesserung der Donauquerungen für Radfahrer, ist es besonders wichtig, das bestehende Radwegenetz für die Linzerinnen und Linzer noch attraktiver zu machen. Helfen auch Sie mit ihrem täglichen Verkehrsverhalten mit, diesem Ziel ein Stück näher zu rücken!