Mund-Nasen-Schutz in öffentlichen Verkehrsmitteln ist zu begrüßen

Mund-Nasen-Schutz in öffentlichen Verkehrsmitteln ist zu begrüßen

Wenn einfache Masken auch den Träger selbst nicht umfassend schützen können, helfen sie doch zumindest beim Eindämmen des Virus.

Dass bald auch in öffentlichen Verkehrsmitteln ein Mund-Nasen-Schutz verpflichtend ist, sehen viele betroffene Menschen bereits als überfällig an. Die räumlichen Verhältnisse in S-Bahn, Bus oder Straßenbahn bieten wesentlich weniger Möglichkeiten, den empfohlen Sicherheitsabstand einzuhalten, als es beispielsweise in einem Supermarkt der Fall ist. Ein bestimmtes Unbehagen fuhr bisher bei vielen Fahrgästen täglich mit.

Ich halte diese Maßnahme für sinnvoll. Wenn aber auch jedem gesagt werden muss, dass dieser Schutz einen persönlich nicht direkt vor einer Ansteckung schützt, so verringert sie zumindest die Ausbreitung des Virus beim Husten oder Niesen!