Wohnanlage an der Traundorfer Straße sowie Neubauten an der Scharitzerstraße und der Wiener Straße können eingereicht werden Der Beirat für Stadtgestaltung hat die Wohnanlage an der Traundorfer Straße 201-209 der ZGP-Architekten befürwortet. Sie wurde zur Einreichung frei gegeben. Ebenfalls genehmigt wurden Entwürfe des Architekturbüros Kneidinger für ein Wohnhaus an der Scharitzerstraße 7 sowie ein Büro- und Wohngebäude an der Wiener...
Könnte eine urbane Seilbahn für die Stadt Linz die angespannte Verkehrssituation entlasten? Diese Frage wurde bei einer Veranstaltung der „Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft“ diskutiert. Auch das Linzer Infrastrukturressort war vor Ort um über das innovative Mobilitätskonzept für Linz zu sprechen.
Schlüsselprojekt für die Verkehrszukunft bis Herbst 2020 fertig Seit Mitte Juni laufen nun die Bauarbeiten der Neuen Donaubrücke. Am 4. Juli wurde mit dem Spatenstich der offizielle Auftakt zelebriert. Das Bauwerk wird die Verkehrssituation ab Herbst 2020 wesentlich entspannen. An Stelle der 2016 abgetragenen Eisenbahnbrücke entsteht eine etwa 400 Meter lange und bis zu 33,7 Meter breite Donauquerung mit zwei...
(Donau-)Insel ist eine vielversprechende Idee für eine konkretere Ausarbeitung Die bereits im Gemeinderat beschlossene Zukunftswerkstatt startet im Herbst 2018. Sie soll aktuelle Entwicklungen und Innovationen, die eine Bereicherung für die Stadt Linz darstellen können, aufgreifen. Das neu geschaffene Instrument ist bestens dafür geeignet, ein umsetzbares Projekt für die zukünftige Nutzung und Gestaltung des Urfahraner Jahrmarktgeländes auszuarbeiten. Derzeit liegen einige gute...
Stadt und Land präsentieren das neue, gemeinsame Mobilitätsleitbild Der Großraum Linz wächst dynamisch. Entsprechend der städtischen Entwicklung steigt das Verkehrsaufkommen, was die vorhandene Straßeninfrastruktur an ihre Belastungsgrenze bringt. Mit dem abgestimmten Mobilitätsleitbild ziehen Land und Stadt erstmalig an einem Strang. Mit dem Ziel, die infrastrukturelle Entwicklung auf beiden Ebenen zu vereinen – um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein. In...
Nach wie vor sehe ich die Empfehlungen des oö Landesrechnungshofs, die unterirdische Trassenführung der zweiten Schienenachse neuerlich zu prüfen, äußerst kritisch. Der Kontrollausschuss auf Landesebene zieht eine weitere Prüfung in Betracht, die ich kategorisch ablehne. Die durch den Rechnungshof geäußerten Kritikpunkte sind nicht nachvollziehbar. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Prüfer nicht eingehend mit der Verkehrssituation im oö Zentralraum...
1 34 35 36 37 38