Städtebauliche Kommission im Linzer Gemeinderat beschlossen

Stadtplanung in Linz wird effizienter, kreativer und moderner

Ich freue mich sehr darüber, dass der Gemeinderat die Einführung einer städtebaulichen Kommission mehrheitlich beschlossen hat. Diese Kommission wird als Sachverständigengremium städtebauliche Vorgaben ausarbeiten und dokumentieren.

Im Fokus werden dabei beispielsweise die Programmierung, Eingliederung, Verknüpfung des neue Stadtteils und die Gestaltung von Grünanlagen stehen. Die Vorgaben der städtebaulichen Kommission müssen verbindlich angewandt werden und garantieren damit bei jedem Projekt einen Mehrwert für die Linzer und Linzerinnen.

Moderne Planungsinstrumente von Beginn an

Bisher wurden solche Anliegen im Gestaltungsbeirat behandelt. Dieser war aus meiner Sicht jedoch nicht das geeignete Instrument, um grundlegende und komplexe städtebauliche Fragen zu klären. Mit der neu eingeführten städtebaulichen Kommission können wir nun die richtigen Antworten auf komplexe städtebauliche Fragen geben.

Kompetenzen erweitert

Die Kompetenzen des Gestaltungsbeirates wurden durch den Gemeinderat nun so erweitert, dass er zukünftig von Beginn an wichtige Planungsinstrumente, wie Wettbewerbe oder kooperative Planungsverfahren, verbindlich einfordern kann. Diese sind dann im Vorfeld mit der Stadt Linz abzustimmen.

Nur ÖVP und Grüne stimmen nicht für moderne Stadtplanung

Die von mir vorgeschlagene Modernisierung der Stadtplanung wurden nur von SPÖ, NEOS und natürlich der FPÖ mitgetragen. Die ÖVP und auch die Grünen haben sich – sie werden ihre Gründe gehabt haben – der Stimme enthalten. Für mich ist es entlarvend, dass gerade die beiden Kritiker vieler Stadtprojekte einer Modernisierung und Kompetenzerweiterung der Stadtplanung nicht zustimmen. Den beiden Parteien geht es scheinbar nur ums Anpatzen und nicht um konstruktive Arbeit.

Für die Zukunft bestens gerüstet

Eine moderne Stadtplanung muss in Zeiten der dynamischen Veränderungen rasch reagieren. Dazu braucht sie aber moderne Instrumente, Methoden und entsprechen Kompetenzen – ganz ohne politische Einflüsse. Ich bin überzeugt, dass wir mit der Aufwertung des Gestaltungsbeirats und der Einführung der neuen städtebaulichen Kommission für zukünftige Herausforderungen bestens gerüstet sind! Erfreulich ist es, dass viele Experten und Interessenvertretungen diese Modernisierung sehr positiv beurteilen.