Markus Hein, Nestle-Gründe

Wohnungsbau auf Nestlé-Gründen ausgeschlossen

Die von mir neu eingeführte städtebauliche Kommission nimmt nach der Post-City die ehemaligen Nestlé-Gründe in den Planungsfokus.

Neuer Unternehmenscluster soll entstehen

Dabei steht jetzt schon fest, dass auf den Nestlé-Gründen Unternehmenscluster entwickelt wird. Solche Betriebsbaugebiete sind für die bisherige Stadtentwicklung von Linz jetzt schon typisch. Im ganzen Stadtgebiet gibt es immer wieder solche in sich geschlossene Gebiete. Beispielsweise entsteht auch rund um die Tabakfabrik ein  Unternehmenscluster. Weiters sind die Post-City und das Areal der Kepler-Uni vergleichbare Standorte.

Städtebauliche Reserve für attraktive Betriebe

Aus Sicht der städtebaulichen Kommission und auch aus meiner persönlichen Sicht ist dieser neu entstehende Unternehmenscluster eine hervorragende Möglichkeit weitere Leitbetriebe im Stadtgebiet anzusiedeln. Zudem stellt er eine städtebauliche Reserve für Linz dar, die es uns ermöglicht attraktive Betriebe im Stadtgebiet zu halten.

Optimale Bedingungen für Betriebsansiedlungen

Der Unternehmens-Cluster auf den ehemaligen Nestlé-Gründen wird optimal an den öffentlichen Verkehr angebunden sein. Zudem befindet er sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu zahlreichen hochwertigen Leitbetrieben und Bildungseinrichtungen, wie beispielsweise der Medizinuniversität. Auf Grund dieser hervorragenden Lage wird der Unternehmenscluster für die Stadt Linz zu einem Frequenz-Juwel werden.

Wohnbau würde Potential einschränken

Wohnen kommt für die städtebauliche Kommission und für mich am Nestlé-Areal nicht in Frage. Dadurch würden wir uns widmungstechnisch in der Weiterentwicklung des attraktiven Standortes nämlich selbst viel Spielraum wegnehmen.

Die ehemaligen Nestlé-Gründe

Das Areal der ehemaligen Nestlé-Gründe reicht im Süden von den ÖBB- und Lidl-Grundstücken über den Franck-Kontor und das Nestle-Areal, den ORF und den Blumau-Tower im Norden, das Designcenter und dessen Parkplatz im Osten.

Weitere Infos

Mehr Informationen zum Unternehmenscluster auf den ehemaligen Nestlé-Gründen finden Sie hier.